Leben in Holland

Wohnen in den Niederlanden

Die Niederlande sind zwar unsere direkten Nachbarn und ein beliebtes Urlaubsland, trotzdem ist der Alltag –vor allem von Studenten- ein wenig anders, als du ihn vielleicht aus Deutschland kennst. Das Wohnen in Holland gestaltet sich für Europäer recht einfach.cafe

Die Niederlande sind international vor allem wegen ihrer Holzschuhe, dem Käse, den Windmühlen und Tulpen, dem “Poldermodell” sowie der liberalen Rauschgiftpolitik bekannt. Aber das ist natürlich nicht das Einzige, was unser Land zu bieten hat.

 

Die niederländische Kultur

Zunächst einmal einige allgemeine Tatsachen über die Niederlande. Die Niederlande liegen im Westen Europas, teilweise unter dem Meeresspiegel. Der höchste Punkt ist 321 Meter hoch und somit gleich ein Berg in der ansonsten flachen Landschaft. Die Einwohnerzahl der Niederlande beläuft sich auf ungefähr 16,3 Millionen. All diese Menschen wohnen auf einer Fläche von ungefähr 41.500 km². Neben der nationalen Sprache, dem Niederländischen, wird in einer Provinz, und zwar in Friesland, Friesisch gesprochen. Man kann dort auch an weiterführenden Schulen eine Abschlussprüfung im Fach Friesisch machen.

Dann gibt es natürlich noch das nationale Verkehrsmittel, das Fahrrad. Jeder kennt das Bild der Amsterdamer Grachten mit ihren vielen Fahrrädern. In den Niederlanden gibt es ungefähr 15.000 km angelegte Radwege und mehr Fahrräder als Autos.

Wohnen in Holland

Studenten in den Niederlanden wohnen in der Regel nicht allein in einem Wohnheimzimmer oder einem Appartment, sondern in einem Studentenhaus. Hierfür mieten sich mehrere Studenten zusammen ein Haus, in dem dann jeder sein eigenes Zimmer hat und alle anderen Räume gemeinschaftlich genutzt werden. Du kannst entweder ein Zimmer in einer bereits bestehenden WG mieten oder selbst mit anderen Studenten eine WG gründen. Ein Haus oder eine Mietwohnung findest du zum Beispiel über eine Wohnungsbaugesellschaft. Einen freien Wohnungsmarkt über Zeitungsannoncen gibt es in der Niederlanden nicht in der Form, wie in Deutschland. Wohnungsbaugesellschaften sind meistens die beste Möglichkeit, an eine Wohnung zu kommen.

 

Die meisten unserer Studierenden wohnen in WGs, verteilt in den Städten Breda, s´Hertogenbosch und Tilburg. Es ist wichtig, dass du dich rechtzeitig um eine Wohnung/ ein Zimmer bemühst, um zu Studienbeginn bzw. Beginn des Sprachkurses eine Unterkunft zu haben. Für ein WG Zimmer solltest du zwischen 180€ und 280€ pro Monat einkalkulieren. Es ist nicht immer ganz einfach, ein schönes Zimmer bzw. eine Wohnung zu finden, aber die Wohnsituation ist im Vergleich zu den meisten anderen Studentenstädten in den Niederlanden recht entspannt.